Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bad Goisern: Einbrecher legte sich in Bank einfach schlafen

Eine Bankangestellte staunte nicht schlecht, als sie am Sonntag in einer Filiale in Bad Goisern (Bezirk Gmunden) einen Mann schlafend im Kassenbereich gefunden hat.

Der 22-Jährige dürfte in die Bank eingebrochen und in Folge seiner Alkoholisierung müde geworden sein. Die Frau weckte den ihr bekannten Mann, der langsam zu sich kam und fragte, wo er denn sei, berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Die gleichaltrige Frau war am Sonntag an ihren Arbeitsplatz gekommen, weil sie die Räume für Rosenmontag dekorieren wollte. Da fand sie den Eindringling, dem sie erklären musste, dass er im Hauptkassenbereich einer Bank sei. Er beteuerte, dass er durch den offenen Eingangsbereich hineingekommen sei. Der junge Mann leerte sogar freiwillig seine Taschen, um zu zeigen, dass er nichts gestohlen hatte und verließ die Bank. Die Angestellte kontrollierte den Kassenbereich, bemerkte aber keinen Diebstahl.

Die drei Tage später unterrichtete Polizei stellte fest, dass der Mann in das Gebäude eingebrochen ist. Er hatte Schubladen durchsucht, jedoch offensichtlich nichts gefunden. Dann dürfte er - nicht zuletzt aufgrund seiner Alkoholisierung - eingeschlafen sein. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.12.2019 um 06:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bad-goisern-einbrecher-legte-sich-in-bank-einfach-schlafen-59184025

Kommentare

Mehr zum Thema