Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bad Ischl: 3D-Drucker löst Garagenbrand aus

Die Feuerwehren rückten mit 54 Mann zu dem Brand aus. FF Bad Ischl
Die Feuerwehren rückten mit 54 Mann zu dem Brand aus.

54 Feuerwehrleute rückten in der Nacht auf Mittwoch zu einem Garagenbrand in Bad Ischl (Bez. Gmunden) aus. Ein 3D-Drucker fing Feuer, der Besitzer bemerkte den Brand erst drei Stunden nach dem Ausbruch.

Ein 30-Jähriger hatte in seiner Garage einen 3D-Drucker in Betrieb genommen. Da der Druck eine längere Zeit in Anspruch nahm, legte sich der Mann schlafen, wie die Polizei berichtete.

Temperatursensor schlägt Alarm

Zur Sicherheit hatte der Mann eine Überwachungskamera samt Temperatursensor montiert, dieser schlug um 2.40 Uhr Alarm. Der 30-Jährige bekam das im Schlaf jedoch nicht mit.

3D-Drucker fängt Feuer

Kurz vor 6.00 Uhr wollte der Mann in die Arbeit fahren. Dabei bemerkte er, dass es in der Garage bereits brannte. Er versuchte das Feuer zu löschen und zog sich dabei an der Hand eine Brandverletzung zu.

Zwei Verletzte bei Brand in Bad Ischl

Ein 31-jähriger Nachbar eilte zu Hilfe. Gemeinsam holten die beiden Männer das in der Garage geparkte Auto heraus. Auch den Wagen einer angrenzenden Garage fuhren sie hinaus. Dabei wurden beide Männer leicht verletzt.

Die Feuerwehren Bad Ischl, Reiterndorf und Pfandl konnten den Brand löschen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 06:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bad-ischl-3d-drucker-loest-garagenbrand-aus-55356259

Kommentare

Mehr zum Thema