Jetzt Live
Startseite Grenznah
Bad Ischl

Autofahrer rettet sich aus bitterkaltem Bach

Mit seinem Auto in ein Bachbett gestürzt ist in der Nacht auf Sonntag ein Pkw-Lenker in Bad Ischl (Bez. Gmunden) in Oberösterreich. Er blieb unverletzt und befreite sich selbst aus dem Fahrzeug. "Ein Schutzengel dürfte wohl auf dem Beifahrersitz gesessen sein", hieß es in einer Aussendung der Feuerwehr.

Die Freiwillige Feuerwehr Mitterweißenbach wurde kurz nach 23 Uhr zum Verkehrsunfall gerufen. Es herrschte dichtes Schneetreiben. Der Lenker hätte noch Glück gehabt, dass er selbst unverletzt aus seinem Wagen gestiegen ist. "Denn wäre er in seinem Fahrzeug eingeschlossen gewesen oder verletzt sitzen geblieben, hätte den Unfall vermutlich lange niemand bemerkt", sagte Einsatzleiter Jochen Eisl.

Ein Lenker hatte wohl heute Nacht einen Schutzengel am Beifahrersitz, als er mit seinem PKW in den Weißenbach gestürzt...

Gepostet von Feuerwehren aus Bad Ischl am Samstag, 4. Januar 2020

Feuerwehr Bad Ischl hebt Pkw aus Bach

Das verunfallte Fahrzeug wurde mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges der Hauptfeuerwache Bad Ischl aus dem Bach gehoben. Die ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten band die Feuerwehr mittels Ölbindemittel.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bad-ischl-pkw-stuerzt-im-weissenbachtal-in-bach-81583120

Kommentare

Mehr zum Thema