Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bad Reichenhall: Verdächtigen nach Überfall auf Juwelier festegenommen

Im Jahr 2008 überfielen Unbekannte ein Juweliergeschäft und entkamen mit einer Beute im Wert von 32.000 Euro. Die moderne Kriminaltechnik ? insbesondere ein DNA-Abgleich - führte nun zur Festnahme eines Tatverdächtigen .

Am 13. Spetember 2008 tauchten zur Mittagszeit drei Männer und eine Frau vor und im Juweliergeschäft in Berchtesgaden auf, zeigten Kaufinteresse an verschiedenen Pretiosen und anderen Wertgegenständen und beraubten letztlich den Inhaber. Mit Schmuck im Werte von 32.000 Euro konnten die Unbekannten flüchten. Aufgrund einer gesicherten DNA-Spur konnte eine Person letztlich einwandfrei als Tatverdächtiger identifiziert werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den jetzt 42-jährigen Mann mit australischem Reisepass, aber kosovarischer Abstammung.

Der weltweit polizeibekannte und agierende Mann konnte jetzt, fast drei Jahre nach der zuvor beschriebenen Tat, aufgrund eines europäischen Haftbefehls bei der Einreise von Mazedonien nach Bulgarien festgenommen werden. Er wurde von den bulgarischen Behörden nach Deutschland ausgeliefert und wartet hier nunmehr auf seinen Prozess.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 10:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bad-reichenhall-verdaechtigen-nach-ueberfall-auf-juwelier-festegenommen-59267905

Kommentare

Mehr zum Thema