Jetzt Live
Startseite Grenznah
Ursache wird ermittelt

Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Bad Reichenhall

Autos krachen auf B21 ineinander

Ein Crash auf der B21 bei Bad Reichenhall (Lkr. BGL) ist am Donnerstagnachmittag passiert. Zwei Personen sind schwer verletzt worden.

Ein 74-Jähriger fuhr laut Polizei mit seinem Auto am Donnerstag gegen 16 Uhr auf der B21 in Fahrtrichtung Lofer (Pinzgau). Er kam mit seinem Fahrzeug auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte dort frontal mit dem Pkw einer 44-jährigen Frau, welche in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

Pkw-Lenker bei Unfall in Bad Reichenhall schwer verletzt

Beide Fahrzeuginsassen wurden durch die Kollision schwer verletzt und mit Rettungswägen in die Kreisklinik Bad Reichenhall verbracht, schildert die Polizei. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es ist ein Schaden von ca. 30.000 Euro entstanden.

B21 gesperrt

Die Bundesstraße war zum Zweck der Aufnahme durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein für ca. eineinhalb Stunden gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache erfolgt durch die Polizeiinspektion Bad Reichenhall. Neben zwei Rettungswägen und einem Notarzt war die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall mit zwei Fahrzeugen und acht Mann im Einsatz.

Hund bei Crash entlaufen

Wie das Bayerische Rote Kreuz berichtet, hatten beide Autofahrer Hunde dabei, wobei ein Hund von der Unfallstelle weggelaufen war und von Anwohnern und der Feuerwehr gesucht wurde. Das aufgeschreckte Tier lief zunächst in der Umgebung umher, verschwand dann, kam aber bereits nach kurzer Zeit von alleine zu Hause bei einem Angehörigen an.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.08.2021 um 09:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bad-reichenhall-verkehrsunfall-fordert-zwei-schwerverletzte-101606338

Kommentare

Mehr zum Thema