Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bad Reichenhall: Zwei Verletzte bei Brand in Wohnhaus

In Bad Reichenhall (Bayern) ist in der Nacht auf Montag Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Zwei Bewohner mussten mit einer Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert werden.

 Eine 76-jährige Bewohnerin des Hauses in Bad Reichenhall ist in der Nacht auf Montag gegen 3.45 Uhr auf den Brand aufmerksam geworden, schlug bei den anderen beiden Bewohnern Alarm.

Bewohner retteten sich ins Freie

Da das Feuer in Eigenarbeit nicht mehr zu löschen war, verließen die drei Bewohner das Haus und alarmierten die Feuerwehr. Unter Atemschutz gingen die Einsatzkräfte gegen den Brand vor, wobei sie über eine Steckleiter durch das Badfenster einsteigen mussten, die Lage aber rasch unter Kontrolle hatten. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Raum auf verbliebene Glutnester kontrolliert. Durch die starke Rauchentwicklung wurden zwei Stockwerke stark beschädigt. Die Feuerwehr belüftete im Anschluss die betroffenen Räume und den Gang.

Zwei Verletzte ins Spital Bad Reichenhall eingeliefert

Zwei Bewohner mussten vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht werden. Die Schadenshöhe liegt nach erster Schätzung der Polizei bei mehreren 10.000 Euro. „Wenn die Frau nicht aufgewacht wäre, hätte der Ausgang eines solchen Feuers wesentlich tragischer enden können“, erklärt Dienstgruppenleiter Martin Moog von der Reichenhaller Polizei, die mit zwei Streifenbesatzungen zur Brandermittlung im Einsatz war. Die Ursache für den Brand in Bad Reichenhall ist noch unklar.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.06.2019 um 07:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bad-reichenhall-zwei-verletzte-bei-brand-in-wohnhaus-59321428

Kommentare

Mehr zum Thema