Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bahnhof Freilassing: Zug erfasst zwei Angestellte

Der Bahnhof wurde nach dem Unfall gesperrt. Bundespolizei Deutschland
Der Bahnhof wurde nach dem Unfall gesperrt.

Ein einfahrender Zug erfasste am Donnerstagabend am Bahnhof Freilassing (Lkr. BGL) zwei Mitarbeiterinnen. Sie kamen mit leichten Verletzungen davon. Der Bahnhof war für eineinhalb Stunden gesperrt.

Zwei Mitarbeiterinnen eines Zugunternehmens wurden am späten Donnerstagabend in Freilassing von einem Zug erfasst und leicht verletzt. Die 37 und 49 Jahre alten Frauen hatten sich im Gleisbereich aufgehalten und den heranfahrenden Zug offenbar nicht bemerkt, teilte die bayerische Polizei in einer Aussendung mit. Die Frauen wurden leicht am Kopf und am Knie verletzt. Sie wurden von Rettungskräften aus dem Gleisbereich geborgen und in Krankenhäuser nach Salzburg und Bad Reichenhall gebracht.

Zug erfasst in Freilassing zwei Frauen

Die Angestellten hatten sich laut Zeugenaussagen zur Abschlussschau eines von ihnen betreuten Zuges in die Gleise begeben. Der Lokführer des Unfallzugs gab gegenüber Beamten an, die Frauen nicht gesehen zu haben. Nachdem er einen Aufprall wahrnahm, habe er sofort eine Schnellbremsung eingeleitet, gab er laut Polizei an. Der Zug war zum Unfallzeitpunkt nur mit etwa 30 km/h unterwegs.

Der Bahnhof Freilassing war in der Zeit von 22:30 Uhr bis Mitternacht gesperrt. Durch den Unfall erhielten acht Züge eine Verspätung von insgesamt 460 Minuten.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.07.2019 um 06:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bahnhof-freilassing-zug-erfasst-zwei-angestellte-57224317

Kommentare

Mehr zum Thema