Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Basejumper bei Notlandung in Mondsee verletzt

Der Basejumper musste mit dem Hubschrauber geborgen werden. (Archivbild) FMT-Pictures/BM
Der Basejumper musste mit dem Hubschrauber geborgen werden. (Archivbild)

Eine Notlandung musste ein Basejumper am Samstag in Mondsee (Bez. Vöcklabruck) hinlegen. Der 58-Jährige wurde beim Sprung von der Drachenwand gegen den Fels gedrückt und musste notlanden. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber geborgen, erlitt aber nur leichte Verletzungen.

Der Mann war gemeinsam mit einem 59-Jährigen gegen Mittag vom "Exit Point" von der Drachenwand gesprungen. Aufgrund des ungünstigen Windes dürfte er in nach dem Öffnen seines Fallschirms in Richtung Wand gedrückt worden sein.

Basejumper muss notlanden

Der Basejumper konnte auf einem Fels notlanden, wurde dabei allerdings leicht verletzt. Er musste mit dem Notarzthubschrauber aus dem steilen Gelände gerettet werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.06.2019 um 04:44 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/basejumper-bei-notlandung-in-mondsee-verletzt-58392169

Kommentare

Mehr zum Thema