Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bedienungsfehler an Heizung löste Explosion in OÖ aus

Umliegende Wohnhäuser wurden durch die Detonation erschüttert und ebenfalls beschädigt. APA/WERNER KERSCHBAUMMAYR/FOTO-KERSCHI.AT
Umliegende Wohnhäuser wurden durch die Detonation erschüttert und ebenfalls beschädigt.

Eine Explosion in einem Holz verarbeitenden Betrieb in Kematen am Innbach (Bezirk Grieskirchen) ist am Donnerstag durch einen Bedienungsfehler beim Austausch der Gasflasche einer Heizkanone herbeigeführt worden.

Das teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Freitag mit, nachdem Brandsachverständige das Gebäude, das erheblich zerstört wurde, begutachtet hatten. Der 49-jährige Firmeninhaber erlitt Verbrennungen und kam ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt.

Auch umliegende Häuser durch Explosion beschädigt

Hinweise auf ein technisches Gebrechen oder einen Vorsatz fanden sich laut Polizei nicht. Gegen 8.00 Uhr war am Donnerstag in dem Ort ein lauter Knall zu hören, die Fenster der Firmenhalle zerbarsten. Der Chef war zu diesem Zeitpunkt alleine im Gebäude. Umliegende Wohnhäuser wurden durch die Detonation erschüttert und ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehr hatte den Brand, der nach der Explosion ausgebrochen war, rasch gelöscht. (APA)

Aufgerufen am 24.04.2019 um 09:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bedienungsfehler-an-heizung-loeste-explosion-in-ooe-aus-42598072

Kommentare

Mehr zum Thema