Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Belgischer Snowboarder nach Stunden in Tirol gefunden

Der Snowboarder wurde ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert. Bilderbox
Der Snowboarder wurde ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

Ein belgischer Snowboarder hat in der Nacht auf Mittwoch nach einer stundenlangen Suchaktion in Gerlosberg im Tiroler Zillertal zwar unterkühlt, sonst aber unverletzt gefunden werden können. Der Wintersportler hatte sich gegen 13.30 Uhr von seiner Begleiterin getrennt und wollte abseits der Piste abfahren. Als er nicht mehr auftauchte wurde gegen 16.30 Uhr eine Suchaktion gestartet.

Insgesamt 25 Mitglieder der Bergrettung und acht Alpinpolizisten suchten nach dem Snowboarder im Bereich des Skigebiets Zillertalarena/Kahrspitzbahn. Auch ein Polizeihubschrauber war bis zum Einbruch der Dunkelheit im Einsatz. Zudem wurde ein weiterer Hubschrauber mit Wärmebildkamera angefordert. Der Belgier wurde schließlich gegen 22.45 Uhr von der Bergrettung im Bereich der Straße am Gerlosberg entdeckt. Er hatte sich verirrt und nicht mehr zurück auf die Piste gefunden. Schließlich war er einfach weiter Richtung Tal abgestiegen. Der Snowboarder wurde ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 11:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/belgischer-snowboarder-nach-stunden-in-tirol-gefunden-57766243

Kommentare

Mehr zum Thema