Jetzt Live
Startseite Grenznah
Berchtesgaden

Zahlreiche Schneehelfer im Einsatz

Hunderte Helfer im Schnee-Einsatz II BRK BGL
Auch in Berchtesgaden müssen Dächer vom Schnee befreit werden.

Auch im benachbarten Berchtesgadener Land kämpfen hunderte Helfer mit den Schneemassen. Die Wettersituation soll sich in den kommenden Tagen wieder verschlechtern, weshalb die Einsatzkräfte vor allem Dächer von den Schneelasten befreien.

Vonseiten des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) waren am Sonntag rund 100 Männer und Frauen im Einsatz, darunter die Bergwacht im BRK, die Wasserwacht und die BRK-Bereitschaft.

Das aktuelle Lagebild im Katastrophenfall für Teile des Berchtesgadener Landes hat sich seit Sonntagmorgen nicht gravierend verändert. Die Wettersituation wird sich aber spätestens ab den Abendstunden mit starkem Niederschlag und Sturm deutlich verschlechtern, wobei die Schneefallgrenze zwischen 600 und 1.000 Metern variiert. Aktuell regnet es im Tal – ab etwa 1.000 Metern schneit es. Damit bleibt die erhebliche Gefahrenlage vor allem in Hinblick auf die Schneelasten auf den Dächern und die Möglichkeit von Lawinenabgängen weiterhin bestehen.

Berchtesgaden: Mehrere kleine Lawinenabgänge

Die Gefahr von Lawinenabgängen ist unverändert groß. Daher geben die örtlichen Lawinenkommissionen folgende Warnung aus: „Aufgrund des Regeneintrages und der Durchfeuchtung der Schneedecke verliert die Schneedecke an Stabilität. Mit Lawinenabgängen aus  steilen Gras- und Wiesenhängen sowie aus steilen lichten Waldschneisen ist verstärkt zu rechnen. Weitere wichtige Verkehrsstraßen, die derzeit nicht gesperrt sind, sind auch weiterhin nicht bedroht.“ Am Mittag gegen 13.15 Uhr mussten Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW) und Bergwacht zu mehreren kleineren Lawinen ausrücken, die auf die B305 im Bereich Mauthäusl abgegangen waren, aber niemanden verschüttet haben.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.06.2019 um 10:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/berchtesgaden-zahlreiche-schneehelfer-im-einsatz-64027474

Kommentare

Mehr zum Thema