Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro in Ried im Innkreis

Der Täter zwang den Mitarbeiter den Tresor zu öffnen. Bilderbox/Symbolbild
Der Täter zwang den Mitarbeiter den Tresor zu öffnen.

Ein vorerst unbekannter Täter hat in der Nacht auf Freitag ein Wettbüro in Ried im Innkreis überfallen. Der maskierte Räuber, der einen 22-jährigen Mitarbeiter mit einer schwarzen Pistole bedrohte, flüchtete mit Beute in unbekannter Höhe, teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich in einer Aussendung mit.

Als der Angestellte gegen 0.15 Uhr das Lokal verlassen wollte, wurde er zurück ins Gebäude gedrängt. Der Täter zwang den jungen Mann, den Tresor zu öffnen. Der Mitarbeiter musste ihm Bargeld in einen dunklen Rucksack packen. Er bediente sich noch selbst und machte sich dann aus dem Staub. Der 22-Jährige, der mit dem Schrecken davonkam, alarmierte die Polizei.

Beschreibung des Täters

Der Räuber wurde als etwa 25 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß beschrieben. Er trug einen dunkle Hose, hatte die Kapuze seines dunklen Sweaters auf und war mit einer Sturmhaube mit Mund- und Sehschlitzen maskiert. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.07.2019 um 09:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bewaffneter-raubueberfall-auf-wettbuero-in-ried-im-innkreis-42599341

Kommentare

Mehr zum Thema