Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Biker stürzt mitten auf Bahngleisen: Verletzt

Ein 40-jähriger Biker ist am Dienstagabend gegen 17 Uhr beim Überqueren der regennassen Bahngleise in Hallthurm (Berchtesgadner Land) mit seiner Maschine gestürzt.

Mitarbeiter vom Roten Kreuzkamen zufällig an der Unfallstelle vorbei und kümmerten sich bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungswagen um den verletzten Münchner.

Mitarbeiter vom Roten Kreuz fuhren zufällig vorbei

Den Ermittlungen der Berchtesgadener Polizei zufolge war der Kradfahrer gegen 17 Uhr auf der B20 von Bayerisch Gmain kommend in Richtung Bischofswiesen unterwegs. Am Bahnübergang Hallthurm rutschte ihm auf der regennassen Fahrbahn beim Überqueren der Gleise die Maschine weg und er stürzte auf die Straße.

Zwei Rotkreuz-Mitarbeiter des betreuten Fahrdienstes kamen unmittelbar darauf an der Unfallstelle vorbei, leisteten Erste Hilfe und informierten per Funk die Fahrdienstzentrale, die daraufhin bei der Leitstelle Traunstein Notarzt und Rettungswagen nachforderte.

40-Jähriger in Klinik Bad Reichenhall eingeliefert

Der Verletzte musste nach medizinischer Erstversorgung zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht werden. Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden nahmen den Unfallhergang auf. Andere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 01:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/biker-stuerzt-mitten-auf-bahngleisen-verletzt-59255449

Kommentare

Mehr zum Thema