Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bischofswiesen: Insassen überstehen Flugzeug-Notlandung nahezu unverletzt

Zwei Männer haben am Dienstagvormittag in Winkl bei Bischofswiesen eine Notlandung mit ihrem Ultraleichtflugzeug nach erster Einschätzung nahezu unverletzt überstanden

Der 59-jährige einheimische Pilot konnte die Maschine nach einem Triebwerksausfall neben der B20 am Greinswiesenweg in der Nähe des Panoramaparks sicher auf den Boden bringen. Feuerwehr, Polizei und Rotes Kreuz waren im Einsatz.

Die Leitstelle Traunstein schickte um 9.07 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen und das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Berchtesgadener Notarzt zur Notlandestelle neben der B20 in der Nähe des Panoramaparks. Der 59-jährige einheimische Pilot und sein 58-jähriger Fluggast wurden von Notarzt und Rettungsassistenten untersucht, kamen aber nach erster Einschätzung nahezu unverletzt davon. Das Ultraleichtflugzeug wurde bei der Notlandung erheblich beschädigt.

Zehn Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bischofswiesen waren mit drei Fahrzeugen vor Ort. Sie mussten ausgelaufene Betriebsstoffe binden, die Unfallstelle absichern und sich um den Brandschutz kümmern. Mehrere Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden waren zur Ursachenermittlung vor Ort.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 02:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bischofswiesen-insassen-ueberstehen-flugzeug-notlandung-nahezu-unverletzt-59256295

Kommentare

Mehr zum Thema