Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Brand eines Stalls in Berg bei Rohrbach

In einem Stall in Berg bei Rohrbach brach am Dienstagnachmittag ein Brand aus. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten die Bewohner das Feuer mit einem Gartenschlauch unter Kontrolle halten.

Der 40-jährige Landwirt führte Dienstagvormittag Schweißarbeiten mit einem Elektroschweißgerät an einem Motor durch. Dieser Motor befindet sich unmittelbar an der Stadelwand, die innen mit gepressten Holzfaserplatten verkleidet war. Durch die Schweißarbeiten entstand zwischen der Stadelwand und den Holzfaserplatten der Brand.

Vermutlich aufgrund der Hitze lösten sich die Schienen für das darunterliegende Garagentor. Die Frau stand zu dem Zeitpunkt mit dem Gartenschlauch auf einer ausziehbaren Aluleiter im Bereich der Garagentore.

Frau stürzt drei Meter zu Boden

Durch die umfallenden Garagentore wurde die Aluleiter mitgerissen und die 65-Jährige stürzte etwa drei Meter auf den darunterliegenden Betonboden. Sie erlitt durch den Sturz Prellungen am ganzen Körper. Der Brand konnte von von 50 Mann der umliegenden Feuerwehren rasch gelöscht werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.10.2019 um 03:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/brand-eines-stalls-in-berg-bei-rohrbach-59244649

Kommentare

Mehr zum Thema