Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Brand in Marquartstein: Polizei setzt 2.000 Euro Belohnung aus

Nach wie vor nicht geklärt werden konnte der Gebäudebrand am Silvestertag in Marquartstein. Die Polizei setzt weiterhin auf die Mithilfe der Bevölkerung. Eine Belohnung von insgesamt 2.000 Euro wurde jetzt ausgesetzt.

In der Nacht zum 31.12.10 brannte ein Wohnhaus in der Lanzinger Straße. Das Wohn- und Geschäftshaus wurde durch das Feuer stark beschädigt. Die etwa 30 Personen, die sich bei Brandausbruch gegen 1.30 Uhr im Gebäude aufgehalten hatten, konnten das Haus rechtzeitig und unverletzt verlassen.

Ganz offensichtlich hat das Feuer ausgehend von einem Müllhäuschen auf das Dach des Gebäudes übergegriffen. Nach bisherigen Ermittlungen der Kripo erscheint eine vorsätzliche Brandlegung als Brandursache am wahrscheinlichsten. Die Möglichkeit, dass ein ?verirrter? Feuerwerkskörper oder eine sonstige Unachtsamkeit Auslöser war, wird weitgehend ausgeschlossen. Die Schadensschätzungen belaufen sich auf etwa eine Million Euro.

Das Bayerische Landeskriminalamt und die Versicherungsgesellschaft haben jetzt für Hinweise die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, insgesamt 2.000 Euro Belohnungausgesetzt.

Die Polizei setzt weiterhin auch auf die Unterstützung durch die Bevölkerung und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat in der Nacht zum 31.12.10 im Bereich der Lanzinger Straße Beobachtungen gemacht, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten?
  • Wer kann sonst dazu Angaben machen, die die Ermittlungen weiterbringen könnten?

Hinweise bitte an die Kripo Traunstein unter Telefon 0861/9873-0 oder die Polizeiinspektion Grassau unter 08641/95410.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 03:44 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/brand-in-marquartstein-polizei-setzt-2-000-euro-belohnung-aus-59260126

Kommentare

Mehr zum Thema