Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Brand in Wels: 30 Wohnungen evakuiert

Bei einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in Wels musste die Feuerwehr 30 Wohnungen evakuieren. Verletzt wurde niemand.

Mehrere Bewohner eines Wohnhauses in Wels wurde die Freiwillige Feuerwehr Wels in den frühen Abendstunden zu einem Brandeinsatz in ein Mehrparteienwohnhaus in der Ingeborg-Bachmann-Straße alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr drang bereits schwarzer Rauch aus den Kellerfenstern aus. Die Exekutive hatte bereits mit der Evakuierung der 30 Wohnungen begonnen. Ein Trupp geschützt mit schwerem Atemschutz drang mit einer Löschleitung in den Kellerbereich vor.

Kellerbrand in Wels konnte unter Kontrolle gebracht werden

Nachdem der Brandherd rasch lokalisiert werden konnte, begann der Atemschutztrupp mit der Brandbekämpfung. Nach kurzer Zeit konnte Brand unter Kontrolle gebracht und in weiterer Folge abgelöscht werden. Aufgrund der starken Verrauchung des Kellerbereiches waren umfangreiche Belüftungsmaßnahmen erforderlich.

Brand in Wels: Ursache unklar

Der betroffene Bereich wurde abschließend kontrolliert, es konnte keine weitere Gefährdung mehr festgestellt werden. Die Brandursache ist derzeit noch Unklar. Die Exekutive hat die Einsatzstelle übernommen und mit den Brandermittlungen begonnen. Nach Abschluss der Arbeiten hob die Exekutive die Evakuierungsmaßnahme wieder auf und die Bewohner konnten zurück in ihre Wohnungen.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 04:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/brand-in-wels-30-wohnungen-evakuiert-59287036

Kommentare

Mehr zum Thema