Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Brandserie in Vöcklabruck aufgeklärt ? Sieben Feuer gelegt

Ein 46-Jähriger, der für eine Brandserie im Bezirk Vöcklabruck verantwortlich sein soll, wurde nun festgenommen. Der Schaden beträgt 20.000 Euro.

Die Polizei hat eine Brandserie im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich geklärt. Ein 46-Jähriger aus dem Bezirk ist vergangene Woche festgenommen worden und zeigte sich im Wesentlichen geständig, berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Mittwoch. Er soll von August des Vorjahres bis August 2011 sieben Feuer gelegt und einen Schaden von 20.000 Euro angerichtet haben.

Sieben Feuer innerhalb eines Jahres gelegt

Bei der Serie sind vier Pkw in der Nähe des Wohnhauses des Verdächtigen in Brand gesetzt worden. Außerdem soll der Mann einen Reifenstapel neben und einen Zeitungshaufen in einem Mehrparteienhaus sowie einen Papierberg, der vor einer Diskothek gelagert war, angezündet haben. Personen und fremdes Eigentum waren dadurch gefährdet. Nur weil die Brände jeweils rechtzeitig entdeckt und von Feuerwehren gelöscht wurden, konnten Katastrophen verhindert werden, so die Polizei. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.11.2019 um 02:51 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/brandserie-in-voecklabruck-aufgeklaert-sieben-feuer-gelegt-59248909

Kommentare

Mehr zum Thema