Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bremsversagen: Pkw kracht in Baumstumpf

Wegen Bremsversagen kam Samstagnachmittag ein Pkw in der Ramsau (Lkr. Berchtesgaden Land) von der Straße ab und krachte in einen Baumstumpf.

Eine Familie aus dem Landkreis Traunstein wollte einen Ausflug zum Königssee machen und fuhr mit zwei Autos über Inzell auf der B3305 in Richtung Berchtesgaden. Auf der Alpenstraße im Gemeindegebiet der Ramsau beim oberen Felsentor, versagten plötzlich die Bremsen des hinteren Fahrzeugs. An diesem Straßenteil ging es steil bergab.

Um das Auto auf der Talfahrt zu stoppen lenkte er nach rechts, wo er gegen die aufsteigende Böschung prallte und schließlich stehen blieb. Der Urlauber hatte offenbar vorher zu viel gebremst, wodurch die Scheiben und Backen zu heiß geworden waren und im entscheidenden Augenblick nicht mehr richtig funktionierten.

Drei Personen wurden verletzt Die Leitstelle Traunstein schickte sofort das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen und dem Berchtesgadener Notarzt zum Unfallort. Nach erster Einschätzung der Retter wurden die 73-jährige Frau des Fahrers, eine weitere 43-jährige Mitfahrerin und ihre fünfjährige Tochter leicht verletzt; der Fahrer blieb unverletzt. Die drei Patienten mussten nach notärztlicher Erstversorgung zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht werden, wo sie ambulant behandelt wurden.

Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden nahmen den genauen Unfallhergang auf. Nach ihren Angaben entstand am Pkw ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro, er musste abgeschleppt werden. Die B305 war im Bereich der Unfallstelle rund eine Stunde lang nur einseitig befahrbar. (Aktivnews, BRK)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.10.2019 um 11:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bremsversagen-pkw-kracht-in-baumstumpf-59268484

Kommentare

Mehr zum Thema