Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Bursch in Bezirk Gmunden von Zivildiener krankenhausreif geprügelt

Ein Zivildiener hat Samstagnachmittag im Bezirk Gmunden in Oberösterreich einen 15-jährigen Burschen krankenhausreif geprügelt.

Nach gegenseitigen Beleidigungen hatte der 19-Jährige den Jugendlichen ins Gesicht geschlagen und gegen den Rücken getreten und war mit einem Begleiter geflüchtet. Die beiden wurden ausgeforscht, teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Sonntag mit.

Zivildiener springt aus Auto

Der Zivildiener war im Auto eines 18-jährigen Freundes mitgefahren. Bei einer Kreuzung kamen sie neben dem 15-Jährigen und einem gleichaltrigen Freund zu stehen, die auf einem Moped saßen. Nach den Provokationen verfolgten die Männer im Pkw das Zweirad und zwangen die Burschen anzuhalten. Dann sprang der 19-jährige Zivildiener aus dem Wagen und ging auf den Teenager los. Dieser musste im Landeskrankenhaus Gmunden ambulant behandelt werden. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 11:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/bursch-in-bezirk-gmunden-von-zivildiener-krankenhausreif-gepruegelt-59349580

Kommentare

Mehr zum Thema