Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Buslinie 24 soll ab Dezember wieder in Betrieb gehen

Bürgermeister Josef Flatscher, Allegra Haslinger, Landesrat Hans Mayr und Stephan Ahne von der Stadtverwaltung Freilassing freuen sich über die Einigung. Land Salzburg
Bürgermeister Josef Flatscher, Allegra Haslinger, Landesrat Hans Mayr und Stephan Ahne von der Stadtverwaltung Freilassing freuen sich über die Einigung.

In die verfahrene Situation der direkten Busverbindung durch die Linie 24 von Salzburg nach Freilassing ist Bewegung gekommen. Am Donnerstag vereinbarten beide Seiten, dass die Verträge für die Buslinie 24 demnächst neu ausgeschrieben werden.

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 wird es somit voraussichtlich wieder die direkte Verbindung – also ohne Umsteigen – vom Hanuschplatz in der Landeshauptstadt nach Freilassing geben. Sowohl Landesrat Mayr als auch der Freilassinger Bürgermeister Flatscher betonen ihre Freude darüber, dass es gelungen sei, rasch und über Landesgrenzen hinweg eine Lösung im Sinne der Nutzer/innen von öffentlichen Verkehrsmitteln zu erzielen.

Linie 24 eingestellt

Mit Jahresende 2013 wurde, für viele Busfahrgäste überraschend, die schnelle Verbindung zwischen der Stadt Salzburg und Freilassing eingestellt. Viele Fahrgäste waren über die Vorgangsweise der Stadt Salzburg und ihres Bürgermeisters Heinz Schaden verärgert. Die Begründung für die Einstellung der Linie 24 lautete damals: die Verbindung wurde bisher vom Land Salzburg, von der Stadt Salzburg sowie von der Stadt Freilassing finanziert.

Schaden kontert

Bürgermeister Schaden argumentierte, dass der Freilassinger Bürgermeister Josef Flatscher einseitig die Vertragsbedingungen geändert habe, was er in dieser Form nicht akzeptieren könne. "Dem ist nicht so", erklärte Bürgermeister Josef Flatscher: "Wir haben einen gültigen Beschluss des Freilassinger Stadtrates von 2010, der die jährlichen Subventionen für den Bus bis 2015 genehmigt. Lediglich für die anstehende Linienneuvergabe seitens der Salzburg AG wurde eine rechtmäßige Ausschreibung betont. Die für das Jahr 2014 auszulösende Finanzvereinbarung für die Subvention wurde von uns bereits am 11. Dezember 2013 an die Stadt Salzburg übermittelt."

Salzburgs Bürgermeister Schaden blieb trotz „Lösung" bei seiner Meinung: „Die Eilbuslinie 24 zwischen Freilassing und Salzburg könnte heute noch fahren, wenn uns die Freilassinger Vertragspartner nicht einseitig zu überlasten versucht hätten".

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 12:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/buslinie-24-soll-ab-dezember-wieder-in-betrieb-gehen-44841610

Kommentare

Mehr zum Thema