Jetzt Live
Startseite Grenznah
Aufwendige Rettungsaktion

Tourengeher stürzt in tiefe Gletscherspalte ab

Unfall am Dachstein endet glimpflich

In eine rund zwölf Meter tiefe Gletscherspalte ist am Sonntag ein Skitourengeher am Dachstein gestürzt. Zufällig konnten ein Bergführer und dessen Kursteilnehmer den Unfall beobachten und sofort die Rettungskräfte alarmieren, so die Polizei OÖ. Mit vereinten Kräften konnte der Mann nach über einer Stunde gerettet werden.

Der Tourengeher stürzte demnach in eine zwölf Meter tiefe und nur 50 Zentimeter breite Gletscherspalte. Eine weiche Schneebrücke dämpfte den Aufprall des 40-Jährigen ab. "Die bislang offenen Gletscherspalten sind derzeit teilweise vom frisch gefallenen Schnee überdeckt und sehr schwer zu erkennen", schreibt die Polizei OÖ in einer Aussendung.

Dachstein: Tourengeher stürzt in Gletscherspalte Rotes Kreuz Salzburg
Auch der Notarzthubschraubers C6 war am Dachstein im Einsatz.

Sturz in Gletscherspalte am Dachstein

Der Bergführer (64) und die Kursteilnehmer haben den Spaltensturz beobachtet und sogleich die Rettungskette in Gang gesetzt. Der 64-Jährige verständigte außerdem vier seiner Kameraden vom Bergrettungsdienst, die zufällig auch am Dachstein unterwegs waren. Gemeinsam begannen sie mit der Rettung des 40-Jährigen, der ansprechbar war, aber über Atemnot und Unterkühlung klagte.

Salzburger Polizeihubschrauber im Einsatz

Zwischenzeitlich brachte der Polizeihubschrauber Libelle Salzburg weitere Bergretter und einen Alpinpolizisten auf den Dachstein. Vor Ort herrschte teils sehr böiger Wind. Auch ein Notarzt und ein Flugretter wurden von der Flugpolizei aufgeflogen.

Mit vereinten Kräften konnte der 40-Jährige nach über einer Stunde aus der Gletscherspalte gerettet werden. Der Steirer lehnte Polizeiangaben zufolge nach der Untersuchung durch den Notarzt eine weitere Behandlung oder Einlieferung in ein Krankenhaus ab.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.05.2022 um 07:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/dachstein-tourengeher-stuerzt-in-zwoelf-meter-tiefe-gletscherspalte-112088482

Kommentare

Mehr zum Thema