Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Deutscher mutmaßlicher Rechtsextremer arbeitete für kath.net

Ein mutmaßlicher Rechtsextremist aus Deutschland soll als Gastautor für die von konservativen katholischen Kreisen betriebene Internetzeitung "kath.net" mit Hauptsitz in Linz gearbeitet haben. Das berichtete das ORF-Radio Oberösterreich am Donnerstagnachmittag. Von dem Deutschen sind Artikel über den Islam und über andere Kulturen erschienen.

Der Mann, zu dessen Aktivitäten sich im "Handbuch des deutschen Rechtsextremismus" Einträge finden würden und der auch ins Visier der deutschen Verfassungsschützer geraten sei, soll auf kath.net insgesamt fünf Artikel veröffentlicht haben. Darunter etwa "Die rosa Islamlegende" vom 10. September. Darin spiele der Mann unter anderem auf Vorurteile an, die gegen Muslime bestehen.

Rechtsradikales Gedankengut werde bei kath.net "nicht toleriert"

Radio Oberösterreich zitierte eine schriftlichen Stellungnahme des Chefredakteurs von kath.net Roland Noé: Man habe sofort reagiert und die Gastkommentare des Deutschen "deaktivieren lassen". Rechtsradikales Gedankengut werde bei kath.net "nicht toleriert". An den Inhalten der betroffenen Artikel habe man allerdings nichts Bedenkliches gefunden. Die Internetzeitung unterstützte zuletzt den als konservativ geltenden, umstrittenen polnischen Pfarrer von Kopfing (Bezirk Schärding), Andreas Skoblicki und davor unter anderem den Pfarrer von Windischgarsten, Gerhard Maria Wagner, der zum Linzer Weihbischof ernannt worden war, jedoch nach heftigen Protesten wegen seiner konservativen Gesinnung auf das Amt verzichtet hat.

Artikel nicht honoriert

Der Chefredakteur von kath.net, Roland Noé, hat am Donnerstagabend gegenüber der APA betont, dass der Gastautor auf kath.net zugekommen sei und seine Artikel außerdem nicht honoriert worden seien. Der Gastautor habe sich als Absolvent der Katholischen Universität Eichstätt vorgestellt, weshalb man keinen Verdacht geschöpft habe, dass es sich um einen Rechtsextremen handeln könnte.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.07.2019 um 08:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/deutscher-mutmasslicher-rechtsextremer-arbeitete-fuer-kath-net-59274541

Kommentare

Mehr zum Thema