Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Dieb hebt fremdes Geld ab: Polizei sucht Täter

Die bayerische Polizei sucht diesen Geldtaschendieb. Polizei Bayern
Die bayerische Polizei sucht diesen Geldtaschendieb.

Ein Dieb hebt derzeit mit von älteren Damen gestohlenen Bankomatkarten im Lkr. Berchtesgadener Land Geld ab. Die bayerische Polizei startete nun einen Zeugenaufruf.

Ein 74-jährige Frau aus Bayerisch Gmain wurde bereits Ende Februar beim Einkaufen die Geldbörse entwendet. Kurz darauf hob der Dieb einen höheren Betrag an einem Geldautomaten ab. Der Täter dürfte für mehrere gleichartige Taten in Frage kommen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Dieb hob Geld in Bad Reichenhall ab

Die 74-jährige Frau ließ ihre Geldbörse nur kurze Zeit unbeaufsichtigt in ihrem Einkaufswagen liegen, als sie in Bayerisch Gmain in einem Supermarkt einkaufte, berichtet die bayerische Polizei in einer Presseaussendung. Dies nützte ein bislang unbekannter Täter aus und nahm den Geldbeutel an sich. Er beließ es nicht beim Diebstahl des im Geldbeutel befindlichen Bargeldes, sondern hob nur kurze Zeit später einen höheren Betrag an einem Geldautomaten in Bad Reichenhall ab.

Ältere Damen als Opfer

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Täter bereits einen Tag zuvor in der Nähe von Trostberg und am 12.03.2013 in Beratzhausen (Lkr. Regensburg) auf dieselbe Weise zuschlug. Auch dort hatte der Täter älteren Damen beim Einkauf deren Geldbörse entwendet und unmittelbar darauf an einem Geldautomaten Abhebungen getätigt.

In zwei Banken wurde der Dieb beim Betreten, bzw. Geldabheben gefilmt (siehe Anlage). Die Polizeiinspektion Bad Reichenhall sucht nach Zeugen, die Angaben zu der abgebildete Person machen können und dadurch zu deren Identifizierung beitragen. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/9700 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen genommen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 04:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/dieb-hebt-fremdes-geld-ab-polizei-sucht-taeter-42716176

Kommentare

Mehr zum Thema