Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Diebespärchen in Zell am See gefasst

Die beiden wurden festgenommen. (Symbolbild) Bilderbox
Die beiden wurden festgenommen. (Symbolbild)

Knapp 20 Diebstähle konnten Pinzgauer Polizisten nun einem 32-Jährigen und seiner 27-jährigen Komplizin nachweisen. Das Diebesduo war nach einem Coup in Zell am See aufgeflogen. Auch im angrenzenden Tirol trieben sie ihr Unwesen.

Bereits am 26. Februar klickten für die beiden Weißrussen in Zell am See die Handschellen, wie die Polizei am Montag in einer Aussendung mitteilte. Das Paar habe Skier, Handschuhe und Brillen in einem Geschäft im Ort gestohlen.

Diebstahl in Zell am See: Ermittlungen führen nach Tirol

Im Zug der Ermittlungen stellte sich auch eine Verbindung zu Straftaten in Tirol heraus. Die beiden sollen im Februar in sieben Drogeriemärkten in Telfs, Völs, Hall, Schwaz und Vomp Rasierklingen im Wert von über 8.000 Euro geklaut haben.

Beute in Auto und Wohnung sichergestellt

Im Fahrzeug der beiden unweit des Tatorts in Zell am See und im Zuge der Ermittlungen in der Wohnung in Kärnten fanden die Polizisten Diebesgut wie Rasierklingen, Parfums, Kleidungsstücke, Kosmetika und Sportartikel. Nach Abschluss der Ermittlungen können dem 32-jährigen Mann und der 27-jährigen Komplizin 19 Diebstähle und ein Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz nachgewiesen werden.

Weitere Verdächtige angezeigt

Als weitere Verdächtige wird die 30-jährige Frau des 32-Jährigen geführt. Ihre Rolle ist bislang unklar. Die drei Weißrussen würden jegliche Aussage verweigern, so die Polizei. Der 32-Jährige und die 27-jährige Komplizin wurden in die Justizanstalt Puch-Urstein gebracht, die Frau des 32-Jährigen wird auf freiem Fuß angezeigt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 07:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/diebespaerchen-in-zell-am-see-gefasst-55395301

Kommentare

Mehr zum Thema