Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Drei Kinder in Bayern ermordet: 14 Jahre Haft

Verminderte Schuldfähigkeit zur Tatzeit Salzburg24
Verminderte Schuldfähigkeit zur Tatzeit

Im Prozess um ein Familiendrama mit drei toten Kindern hat das Landgericht Landshut die angeklagte Mutter am Donnerstag zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt.

Die Richter sprachen die 39-Jährige des Mordes und des zweifachen Totschlags schuldig. Wegen einer verminderten Schuldfähigkeit der Frau zur Tatzeit verzichtete das Landgericht auf die Verhängung einer lebenslangen Haftstrafe.

Mutter tötet Sechsjährige und Zwillingsbabys

Die Kammer sah es als erwiesen an, dass die zuletzt in Freising lebende Bäckereiverkäuferin vor gut einem Jahr zuerst ihre sechsjährige Tochter und dann ihre vier Monate alten Zwillinge tötete. Auslöser für die Tat soll eine Überforderung der Frau gewesen sein, nachdem sich ihr psychisch kranker Lebensgefährte zur Behandlung in eine Psychiatrie hatte einweisen lassen. Die Frau versuchte nach der Tötung ihrer Kinder vergeblich, sich durch einen Autounfall das Leben zu nehmen. Sie entstieg dem Autowrack nahezu unverletzt. (APA)

Aufgerufen am 26.03.2019 um 12:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/drei-kinder-in-bayern-ermordet-14-jahre-haft-44341552

Kommentare

Mehr zum Thema