Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Drei mit Haftbefehl gesuchte Personen verhaftet

Am Wochenende hat die deutsche Bundespolizei drei Personen verhaftet. Die Festgenommenen waren mit Haftbefehl gesucht worden, berichtete die Bundespolizei Deutschland am Montag.

Bereits am Samstagmorgen stellten Bundespolizisten bei der Kontrolle eines Kroaten im Zug von Salzburg nach München auf Höhe Teisendorf fest, dass dieser eine wegen Betrugs verhängte Geldstrafe in Höhe von rund 2.700 Euro nicht gezahlt hatte. Zudem hätte der 34-Jährige aufgrund eines Einreiseverbots gar nicht erst nach Deutschland reisen dürfen. Der Kroate wurde noch am selben Tag in die Haftanstalt Bad Reichenhall eingeliefert.

Ein 50-jähriger Rumäne ging den Fahndern am Samstag auf der A8 bei Piding ins Netz. Wie sich herausstellte, hatte der Mann eine Geldstrafe wegen Urkundenfälschung noch nicht gezahlt. Nachdem er die rund 1.500 Euro beglichen hatte, konnte er seine Reise fortsetzen.

Am Sonntag verhaftetete die Polizei einen Serben auf der A8 bei Piding. Der Insasse eines Reisebusses war gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht worden. Die Kontrolle des Mannes ergab, dass er insgesamt knapp 500 Euro wegen Diebstahls und Erschleichens von Leistungen zu zahlen hatte. Der 21-Jährige wurde mittlerweile in die Haftanstalt Bad Reichenhall eingeliefert.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 11:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/drei-mit-haftbefehl-gesuchte-personen-verhaftet-59261404

Kommentare

Mehr zum Thema