Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Durch Pkw geschleudert: Zwei Verletzte

Durch ein plötzliches Bremsmanöver kam es am Freitag in Schalchen (Bezirk Braunau) zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten, darunter ein Kind. Sie waren nicht angegurtet.

Ein Pkw-Lenker machte eine plötzliche Bremsung auf der B147 in Schalchen um abzubiegen.

Die Lenkerin des nachfolgenden Fahrzeugs, eine Mutter mit ihrem Kind und einer Freundin an Bord erkannte die Bremsung des Vordermannes zu spät und fuhr dem Pkw vor ihr ungebremst auf.

Die Wucht des Aufpralls ließ alle vier Insassen im ersten Fahrzeug durch das Autoschleudern. Dabei verletzte sich ein Kind unbestimmten Grades, weil es gegen das Armaturenbrett bzw. gegen den Sitz geschleudert wurde. Keiner der vier Insassen war angegurtet.

Die Mutter, die dem vorderen Fahrzeug aufgefahren war, erlitt einen Schock und musste vom Roten Kreuz ins Krankenhaus zur Behandlung eingeliefert werden.

Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei Mattighofen ermittelt nun den genauen Unfallhergang. (Aktivnews)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 02:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/durch-pkw-geschleudert-zwei-verletzte-59241220

Kommentare

Mehr zum Thema