Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Ehrlicher Feuerwehrmann findet 3.700 Euro

Ein besonders ehrlicher Mann gab am Dienstag in Traunreut (Lkr. Traunstein) einen Geldbeutel mit mehreren Tausend Euro bei der Polizei ab.

Mit einem besonders ehrlichen Finder hatte es die Traunreuter Polizei zu tun. Der Mann hatte einen Geldbeutel gefunden, in dem sich fast 3.700 Euro befanden und diesen sofort bei der Polizei abgegeben. Der Chieminger, der als Feuerwehrmann in einem Werk in Burghausen tätig ist, war am Dienstagnachmittag mit seinem Auto an einer Tankstelle in Traunreut. Dabei entdeckte er auf einem Münzstaubsauger den Geldbeutel. Nachdem er den hohen Bargeldbetrag sah, überlegte er nicht lange sondern fuhr geradewegs zur Polizei.

Besitzerin wollte an dem Tag Auto kaufen

Die Verliererin war natürlich überglücklich, als sie erfuhr, dass ihre Geldbörse samt Inhalt abgegeben worden war. Die alleinerziehende Mutter hatte das Geld jahrelang für einen Autokauf gespart und wollte an diesem Nachmittag ihren alten Wagen an der Tankstelle vor dem Verkauf sauber machen und anschließend das neue Auto kaufen. Dabei ließ sie den Geldbeutel versehentlich liegen.  
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 02:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/ehrlicher-feuerwehrmann-findet-3-700-euro-59350627

Kommentare

Mehr zum Thema