Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Einbrecher richten erheblichen Schaden an

In Filzmoos stellte ein Einbrecher die Bewegungsmelder aus (Symbolbild). APA/HELMUT FOHRINGER
In Filzmoos stellte ein Einbrecher die Bewegungsmelder aus (Symbolbild).

Einen enormen Schaden haben Einbrecher in Scharnstein (Bez. Gmunden) in der Volksschule verursacht. In Filzmoos (Pongau) stellte ein Einbrecher die Bewegungsmelder aus und auch in der Stadt Salzburg schlugen Einbrecher zu.

Unbekannte Täter haben bei der Volksschule in Scharnstein ein Fenster und anschließend die Türe zu einem Klassenzimmer aufgebrochen. Auch die Direktion blieb nicht verschont. Diese durchsuchten sie und stahlen einen Standtresor samt Inhalt.

Schulen in Scharnstein durchsucht

Die Polizei geht davon aus, dass die gleichen Täter bei der Neuen Mittelschule eine Tür im Innenhof aufgebrochen und im Konferenzzimmer Schreibtische und Kästen durchsucht haben. Auch hier wurde das Direktionszimmer Opfer der Einbrecher. Alle Kästen und Schubladen wurden aufgebrochen. Den Tätern gelang es jedoch nicht, den verbauten Tresor aufzubrechen.

Einbrecher durchsucht Wohnung in Filzmoos

In Filzmoos schlich sich ein Unbekannter in der Nacht auf Freitag in ein Wohnhaus ein. Der Täter, der mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet war, setzte die Bewegungsmelder außer Betrieb und schlich durch die Räumlichkeiten.

Ein Bewohner wurde auf den Einbrecher aufmerksam, der Täter flüchtete daraufhin. Eine polizeiliche Fahndung wurde eingeleitet.

Reserverad in der Stadt Salzburg gestohlen

In einen abgestellten Pkw wurde am Donnerstag in der Stadt Salzburg eingebrochen. Aus dem Auto mit deutschem Kennzeichen wurden ein Elektronikgerät, eine Tasche, eine Sonnenbrille sowie das am Heck befestigte Reserverad gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/einbrecher-richten-erheblichen-schaden-an-55251811

Kommentare

Mehr zum Thema