Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Einsatzübung: Reisebus stürzt in Bachbett - Vier Schwerverletzte

Rund 90 Einsatzkräfte nahmen Freitagabend an der Einsatzübung teil. Aktivnews
Rund 90 Einsatzkräfte nahmen Freitagabend an der Einsatzübung teil.

Eine spektakuläre Einsatzübung fand Freitagabend bei Ruhpolding (Landkreis Traunstein) in Bayern statt. Das Szenario: Ein mit 24 Kindern und Jugendlichen besetzter Reisebus war nach einem Unfall in ein Bachbett gestürzt.

An der Einsatzübung nahem insgesamt 87 die Feuerwehren aus Ruhpolding, Eisenärz, Siegsdorf und Innzell teil. Unterstützt wurden sie von vier Beamten der Polizei Ruhpolding.

Zum Übungsszenario: Ein Reisebus, besetzt mit insgesamt 24 Kindern und Jugendlichen war von der Fahrbahn abgekommen und einige Meter tief in ein Bachbett gestürzt. Vier Insassen wurden eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Einsatzkräfte waren bei dieser Großübung gefordert: So wurden die eingeklemmten Insassen mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug geschnitten, geborgen und an der Unfallstelle erstversorgt. Weiters galt es unter anderem den Brandschutz sicherzustellen und den Verkehr zu regeln. Nach zwei Stunden war die Einsatzübung abgeschlossen und die Rettungskräfte konnten wieder einrücken.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 11:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/einsatzuebung-reisebus-stuerzt-in-bachbett-vier-schwerverletzte-41617807

Kommentare

Mehr zum Thema