Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Festnahme nach angeblichem Moped-Crash in OÖ - Mann mit über 3 Promille intus

Offene Fragen nach einem Moped-Unfall in Mattighofen. APA
Offene Fragen nach einem Moped-Unfall in Mattighofen.

Kuriose Szenen spielten sich Dienstagabend im oö. Mattighofen (Bezirk Braunau) ab: Polizisten wurden zu einem mutmaßlichen Moped-Unfall am Stadtplatz beordert. Dort entdeckten sie zwei teils stark betrunkene Männer – von einem Zweirad fehlte jedoch jede Spur.

Als die Polizisten am Stadtplatz eintrafen, fanden sie dort einen am Gehsteig liegenden 53-jährigen Einheimischen, der augenscheinlich Verletzungen aufwies. Neben ihm stand sein 45 Jahre alter Freund aus dem benachbarten Schalchen, teilt die Polizei in einer Aussendung mit. Ein beim 53-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 3,26 Promille.

Festnahme in Mattighofen

Der verletzte und sichtlich betrunkene Oberösterreicher lehnte eine Behandlung im Spital ab. Sein jüngerer Freund verhielt sich in der Zwischenzeit gegenüber den Polizisten äußerst aggressiv, schrie die Beamten an und beschimpfte sie. Nachdem er mehrfach drohend auf die Polizisten zuging, wurde der 45-Jährige festgenommen.

Keine Spur vom Moped

In der örtlichen Polizeiinspektion wurde seine Festnahme später wieder aufgehoben. Der Mann wird jedoch angezeigt. Ein Moped wurde von den Polizeibeamten übrigens nicht gefunden – es wird weiter ermittelt.

Aufgerufen am 11.12.2018 um 05:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/festnahme-nach-angeblichem-moped-crash-in-ooe-mann-mit-ueber-3-promille-intus-58157701

Kommentare

Mehr zum Thema