Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Forstarbeiter von 20-Meter Buche getroffen

Bei Forstarbeiten am Miesenberg wurde ein 34-jähriger Forstarbeiter Donnerstagnachmittag von einem 20 Meter langen Baum getroffen und schwer verletzt.

Ein 34-jähriger kroatischer Forstarbeiter wurde Donnerstagnachmittag am Miesenberg von einer 20 Meter langen Buche an der Hüfte getroffen. Der Baum dürfte nach dem Umschneiden (beim Aufwinden) seitlich in einen Graben weggerutscht sein und den dort stehenden Forstarbeiter getroffen haben. Sein Arbeitskollege verständigte die Einsatzkräfte, die ihre Mühe hatten zum Unfallort zu gelangen.

Forstarbeiter geborgen

Die Bergung gestaltete sich aufgrund des unzugänglichen Geländes schwierig. Der 34-jährige Forstarbeiter wurde nach Erstversorgung durch Mitarbeiter des Roten Kreuz Gmunden, dem Gemeindearzt erstversorgt. Der Forstarbeiter wurde von Mitgliedern des Bergrettungsdienstes Traunkirchen mittels Gebirgstrage zur 100 Meter oberhalb verlaufenden Forststraße aufgeseilt und anschließend mit der Rettung ins LKH Gmunden eingeliefert.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 06:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/forstarbeiter-von-20-meter-buche-getroffen-59280355

Kommentare

Mehr zum Thema