Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Freilassing: Autolenkerin nach Crash eingeklemmt und schwer verletzt

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 an der Kreuzung Freilassing Nord sind am Montag gegen 13.00 Uhr zwei Personen verletzt worden.

Nach dem ein Notruf bei der Integrierten Leitstelle in Traunstein einging, wurden der Notarzt aus Freilassing, ein Rettungswagen und ein Krankenwagen des Bayerischen Roten Kreuzes zu der Unfallstelle geschickt. Der 28-jährige Fahrer eines Audi A3 aus Laufen wurde bei dem Zusammenstoß im Kreuzungsbereich nur leicht verletzt, während die 68-jährige Lenkerin eines Suzuki Swift eingeklemmt und schwer verletzt wurde.

Feuerwehr befreit Verletzte aus Wrack

Umgehend wurde die Feuerwehr Freilassing nachalarmiert. Mittels eines Brecheisens, welches in jedem Rettungswagen mitgeführt wird, konnte das Rettungsteam des Roten Kreuzes die verunglückte Frau soweit befreien, dass der Notarzt ungehinderten Zugang hatte. Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde die Schwerverletzte dann aus ihrem Fahrzeug befreit, im Rettungswagen medizinisch erstversorgt und beide Unfallopfer in das Kreisklinikum Bad Reichenhall gebracht.

Unfallursache noch unklar

Die Freilassinger Feuerwehr leitete den Verkehr um, sicherte die Unfallfahrzeuge und säuberte im Anschluss die Fahrbahn. Etwa eine Stunde war der Bereich nur schwer passierbar. Beamte der Polizeiinspektion Freilassing nahmen den Unfall auf. Der Hergang des Unfalles muss noch durch einen Sachverständigen rekonstruiert werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.10.2019 um 09:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/freilassing-autolenkerin-nach-crash-eingeklemmt-und-schwer-verletzt-59262505

Kommentare

Mehr zum Thema