Jetzt Live
Startseite Grenznah
Freilassing

Fahndung nach Einbrechern mit Hubschrauber

Auch Bahnstrecke gesperrt

Hubschrauber, Bundespolizei APA/BARBARA GINDL
Die Polizei suchte unter anderem auch mit einem Hubschrauber nach den Einbrechern.

Mit einem Hubschrauber wurde Samstagabend im angrenzenden Freilassing in Bayern nach Einbrechen gesucht. Auch die Bahnstrecke musste kurzzeitig gesperrt werden.

Nachdem Samstagabend zum wiederholten Mal zwei Einfamilienhäuser in Freilassing von Einbrechern heimgesucht wurden, ging die Polizei mit einem Großausgebot an Einsatzkräften in die Fahndung.   

Großangelegte Fahndung nach Einbrechern

So wurde unter anderem auch mit einem Hubschrauber nach den Tätern gesucht. Einer der Beschuldigten konnte in ein anliegendes Waldstück verfolgt werden. Die Spur verlor sich jedoch. „Der Größe des Geländes mit angrenzendem Wohngebiet war es wohl geschuldet, dass der Täter unbekannt entkommen konnte“, heißt es am Sonntag in der Presseaussendung. Der Täter dürfte  sich auch die Bahnlinie zu nutzen gemacht haben, die aufgrund eines zu diesem Zeitpunkt anfahrenden Zuges zeitweise gesperrt werden musste.

Freilassing: Spuren werden ausgewertet

In der Nacht wurden noch etliche Spuren durch den Kriminaldauerdienst gesichert, welche nun im Laufe des Tages ausgewertet werden.  Die Polizei bittet alle Eigentümer während ihrer Abwesenheit ihre Häuser zu verschließen und die Rollläden herunterzulassen.

Aufgerufen am 23.03.2019 um 05:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/freilassing-fahndung-nach-einbrechern-mit-hubschrauber-62605903

Kommentare

Mehr zum Thema