Jetzt Live
Startseite Grenznah
Auf B20

Zwei Verletzte bei Unfall mit Pferde-Transporter in Freilassing

Stute und Fohlen überstehen Crash unbeschadet

Zwei Verletzte forderte am Donnerstagabend ein Crash zwischen einem Pkw und einem Pferde-Transporter auf der B20 in Freilassing (Lkr. BGL) im benachbarten Bayern. Die beiden transportierten Tiere – eine Stute und ihr Fohlen – blieben unverletzt.

Ein 34-jähriger Salzburger wollte mit seinem Pkw aus der Laufener Straße auf die vorfahrtsberechtigte B20 einfahren. Er dürfte den in Richtung Ainring fahrenden 51-Jährigen mit seinem Pferde-Transporter übersehen haben. Das berichtet das bayerische Rote Kreuz am Freitag in einer Aussendung. Die Fahrzeuglenker konnten einen Crash nicht mehr verhindern.

Stau nach Unfall auf B20 in Freilassing

Die Verletzten konnten vor Ort versorgt werden. Sie mussten laut BRK nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und reinigte die Fahrbahn. Während der Aufräumarbeiten durch Feuerwehr und Abschleppdienst und der Unfallaufnahme durch die Freilassinger Polizei kam es zu leichten Behinderungen auf der Bundesstraße.

Pferde-Transporter nicht mehr fahrbereit

Der Pferde-Transporter war mit einem Fohlen und einer Stute beladen, die derzeitigen Erkenntnissen zufolge nicht verletzt wurden. Eine Unfallzeugin konnte einen Pferdeanhänger organisieren, sodass die Tiere aus dem nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeug umgeladen und in Sicherheit gebracht werden konnten.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.08.2022 um 03:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/freilassing-zwei-verletzte-bei-unfall-mit-pferdetransporter-123593437

Kommentare

Mehr zum Thema