Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Fünf Verletzte bei Frontalcrash in Geretsberg

Auf der Oberinnviertler-Landstraße bei Geretsberg krachten Samstagvormittag zwei Pkw frontal zusammen. Fünf Personen wurden bei dem Crash verletzt, eine davon schwer.

Eine 27-jährige Pkw-Lenrkerin überholte einen anderen Pkw auf einem geraden Straßenstück, sie übersah dabei das entgegenkommende Fahrzeug einer 53-ährigen, wodurch es zum Frontalcrash kam. Der entgegenkommende Pkw wurde von einer Ordensfrau gelenkt, in ihrem Fahrzeug befanden sich noch drei weitere Personen. Bei dem Unfall erlitten die beiden Lenkerinnen als auch die Mitfahrenden zum Teil schwere Verletzungen.  Die 27-Jährige wurde mit dem Hubschrauber „Europa 3“  in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Frontalcrash: 40 Feuerwehrleute im Einsatz

An der Unfallstelle waren 40 Feuerwehrleute der Freiwillige Feuerwehren Geretsberg und Eggelsberg, sowie ein Notarzt aus Burghausen und zwei regionale Gemeindeärzte, sowie die Rettungen Eggelsberg, Riedersbach und Braunau sowie der Rettungstransportwagen des Krankenhauses Burghausen im Einsatz. Durch den Unfall war die L503 im Unfallstellenbereich bis 10.50 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.   www.foto-scharinger.at
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 09:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/fuenf-verletzte-bei-frontalcrash-in-geretsberg-59270593

Kommentare

Mehr zum Thema