Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Fünf Verletzte und elf Anzeigen bei Maibaumfest in Oberösterreich

Stark aufgeheizte Stimmung dürfte beim Maibaumfest in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) in Oberösterreich geherrscht haben: Mehrere Raufereien mussten von der Polizei beendet werden.

Ein Besucher schlug vor den Augen der Beamten eine Glasscheibe ein, andere fielen durch aggressives Verhalten auf. Insgesamt setzte es elf Anzeigen. Fünf Personen wurden verletzt. Das teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Mittwoch mit. Am Dienstag gegen 1.00 Uhr wurde die Polizei zum ersten Mal gerufen, weil ein Festbesucher einen anderen geschlagen hatte. Während die Streife noch unterwegs zum Einsatzort war, wurden bereits vier weitere nachalarmiert. Am Marktplatz mussten die Beamten zunächst mehrere Raufereien schlichten. Fünf Personen wurden verletzt - die Palette reichte von ausgeschlagenen Zähnen über Rissquetschwunden bis hin zu Würgemalen. Fünf Schläger wurden angezeigt. Die Arbeit der Polizei war damit aber noch nicht beendet. Ein weiterer Besucher zertrümmerte vor den Augen der Exekutive eine Glasscheibe, für die Beamten das Delikt der Sachbeschädigung. Zwei weitere Festgäste gebärdeten sich so laut und aggressiv, dass sie ebenfalls belangt werden. Einer kassierte zwei, der andere vier Anzeigen unter anderem wegen Ordnungsstörung, aggressivem Verhalten und Anstandverletzung. Letztere bestand in einer unanständigen Geste gegenüber einem Polizisten. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 02:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/fuenf-verletzte-und-elf-anzeigen-bei-maibaumfest-in-oberoesterreich-59338135

Kommentare

Mehr zum Thema