Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Funkenflug beim Fleischselchen: Brand an Landwirtschaft in Weng

Beim Fleischselchen ist es am Montagabend an einem landwirtschaftlichen Anwesen in Weng (Bez. Braunau) zu einem Brand gekommen. Teile des Vordaches und einige Gegenstände wurden bei dem Feuer zerstört.

Der Thalgauer selchte am Montag von ca 8 Uhr bis ca 18.30 Uhr Fleisch in einem Selchofen am Bauernhofes einer Bekannten in Weng.  Der Selchofen war mit einem, mit Holz beheizbarem Wasserkessel durch Rauchrohre verbunden, mit denen der im Wasserkessel entstandene Rauch in den Selchofen geleitet wurde. Der Heizkessel war unter dem Vordach einer Scheune aufgestellt, wobei das Vordach teilweise eine Holzverschalung hatte.

Gegen 18.30 Uhr legte der 48-Jährige nochmals Holz nach und verließ dann das Anwesen in Weng. Etwa zweieinhalb Stunden später bemerkte gegen 21 Uhr ein aufmerksamer Nachbar, dass am Vordach bereitsFlammen loderten. Der Nachbar verständigte daraufhin die Bewohner des Anwesens und die Feuerwehr.

Brand vernichtete Vordach an Landwirtschaft

Durch den Brand wurden ein Teil des Vordaches, sowie einige dort gelagerte Gegenstände vernichtet bzw. beschädigt.
Die rasch handelnden Einsatzkräfte der Feuerwehr Weng konnten ein Übergreifen des Brandes auf die Scheune verhindern. Der Schaden dürfte ca 15.000 Euro betragen, bei der durchgeführten Brandursachenermittlung wurde als wahrscheinliche Brandursache Funkenflug ermittelt. Die Funkendürften durch die defekte Beschickungstüre des beheizbaren Wasserkessels entstanden sein, teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich mit.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.08.2019 um 04:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/funkenflug-beim-fleischselchen-brand-an-landwirtschaft-in-weng-59182345

Kommentare

Mehr zum Thema