Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Gallspach: Betrunkener hantierte mit Waffe und traf Bekannten

Die Polizei bestätigte einen Vorfall mit einer Waffe APA (Archiv)
Die Polizei bestätigte einen Vorfall mit einer Waffe

Nachdem in einem Mehrparteienhaus in Gallspach (Bezirk Grieskirchen) ein Schuss gefallen war, ist in der Nacht auf Dienstag das Sondereinsatzkommando Cobra angerückt. Offenbar hatte ein Betrunkener mit einer Waffe hantiert, dabei dürfte sich ein Schuss gelöst und einen 37-Jährigen verletzt haben, berichtete das ORF Radio OÖ. Die Polizei bestätigte einen Vorfall mit einer Waffe.

Eine Nachbarin hatte die Polizei gerufen, nachdem sie einen lauten Knall aus einer anderen Wohnung gehört hatte.

Bei Trinkgelage Waffe hervorgeholt

Dort hatten drei Männer kräftig dem Alkohol zugesprochen. Ein 40-Jähriger hatte eine Waffe hervorgeholt. Vermutlich hantierte er damit und es löste sich ein Schuss.

Einer seiner Kumpane erlitt einen Durchschuss an der Hand. Der 37-Jährige wurde ins Spital gebracht. Der genaue Hergang bzw. die Hintergründe des Vorfalls seien aber noch unklar, hieß es bei der Polizei. Die Männer seien stark betrunken gewesen. Weiteres müssten die Einvernahmen klären.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 08:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/gallspach-betrunkener-hantierte-mit-waffe-und-traf-bekannten-55401673

Kommentare

Mehr zum Thema