Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Gasaustritt in Burghausen

Bei Bauarbeiten wurde am Freitag gegen 10:15 in der Robert-Koch-Straße in Burghausen (Lkr. Altötting) eine Gasleitung von einem Bagger beschädigt.

Der massive Gasaustritt war sofort in der näheren Umgebung wahrzunehmen, deshalb wurden die die Straßen rund um den Einsatzort weiträumig abgesperrt und eine Rundfunkdurchsage veranlasst.

FF Burghausen hat Gasaustritt unter Kontrolle

Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen erreichte kurz nach der Alarmierung durch die Integrierte Leitstelle Traunstein die Einsatzstelle. Sofort wurde der Bereich großräumig abgesperrt, die Gasatmosphäre in der Umgebung gemessen und der Brandschutz sichergestellt. Ein wasserbetriebener Überdrucklüfter wurde vor der Baugrube in Stellung gebracht, um die Gaskonzentration zu zerstreuen. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd deligierte zur Unterstützung einen Einsatzzug der Bereitschaftspolizei, der sich zufällig im Nachbarlandkreis befand, an die Einsatzstelle. Mit dessen Hilfe wurden Anwohner per Lautsprecher über das Ereignis informiert und gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Des weiteren wurde sofort eine Rundfunkdurchsage veranlasst.

Leitung wurde abgeklemmt

Der mittlerweile an der Einsatzstelle eingetroffene Gasversorger konnte die betroffene Leitung gegen weiteren Austritt absperren. Der mit den Bauarbeiten beauftragte Unternehmer führte unweit der Austrittsstelle eine weitere Grabung durch, um an dieser Stelle die intakte Leitung abklemmen zu können. Nach rund zwei Stunden war keine Gaskonzentration mehr nachweisbar und der Bereich konnte wieder freigegeben werden.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 08:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/gasaustritt-in-burghausen-59331508

Kommentare

Mehr zum Thema