Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Geisterfahrer verursacht Horrorcrash in Tunnel: Tot

Der 73-jährige Geisterfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Aktivnews
Der 73-jährige Geisterfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein 73-jähriger Geisterfahrer krachte am Montag auf der A94 auf Höhe Ampfing (Lkr. Mühldorf) in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Der 73-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

In der Einhausung der A94 München - Passau, auf Höhe Ampfing, kam es Montagnachmittga zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 73-jähriger Pkw-Lenker aus Waldkraiburg war entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung mit seinem Fahrzeug, einem Mazda, auf der Richtungsfahrbahn Passau unterwegs und kollidierte etwa 100 Meter vor Verlassen der Einhausung mit einem entgegenkommenden Pkw, einem VW Golf, eines 39-jährigen Mannes aus Winhöring.

Geisterfahrer stirbt an Unfallstelle

Der 73-Jährige verstarb trotz Reanimation vor Ort. Der 39-Jährige wurde mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeugführer waren zur Unfallzeit allein in ihren Pkw.

A94 rund zwei Stunden gesperrt

Auf staatsanwaltschaftliche Weisung wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. Dementsprechend wurden beide beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Die Fahrbahn in Richtung München wurde für etwa zwei Stunden gesperrt, die Fahrbahn in Richtung Passau etwa 30 Minuten länger.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.06.2019 um 02:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/geisterfahrer-verursacht-horrorcrash-in-tunnel-tot-42584635

Kommentare

Mehr zum Thema