Jetzt Live
Startseite Grenznah
300 Meter tief gefallen

42-Jährige nach Absturz im Gesäuse tot

Im steilen Gelände des Admonter Kaibling

Bergrettung Bilderbox
Die Bergrettung konnte der 42-Jährigen nicht mehr helfen. (SYMBOLBILD)

In 1.800 Meter Höhe am Admonter Kaibling (Steiermark) stürzte eine 42-Jährige bei einer Bergtour 300 Meter ab und verstarb an der Unfallstelle.

Eine 42-Jährige ist am Samstag bei einer Bergtour im Gesäuse im Bereich des Admonter Kaiblings (Bezirk Liezen) abgestürzt. Ihr Begleiter verständigte die Einsatzkräfte, doch die Frau konnte nur noch tot geborgen werden. Sie war nach Angaben der Bergrettung rund 300 Meter tief abgestürzt. Die nächtliche Suchaktion dauerte sechs Stunden.

Der Absturz ereignete sich in 1.800 Meter Höhe. Der Begleiter konnte der 42-Jährigen in dem steilen, unwegsamen Gelände nicht helfen. Aufgrund des starken Schneefalls und des Windes war auch ein Hubschraubereinsatz nicht möglich. Der Mann wurde ins Tal begleitet, er blieb unverletzt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 01:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/gesaeuse-42-jaehrige-stirbt-bei-absturz-98815345

Mehr zum Thema