Jetzt Live
Startseite Grenznah
Griff abgebrochen

Kletterin stürzt am Traunstein ab

Hubschrauber fliegt Verletzte ins Tal

Klettern, Klettersteig, Berg, Fels, Wand, SB dpa/Tobias Hase
Rund drei Meter angestürzt ist gestern eine 31-jährige Kletterin aus Deutschland am Traunstein im Bezirk Gmunden. (SYMBOLBILD)

Rund drei Meter angestürzt ist gestern eine 31-jährige Kletterin aus Deutschland am Traunstein im Bezirk Gmunden. Laut Polizei war ein Griff ausgebrochen, bevor die Frau in der ersten Seillänge des Südwest-Grates den ersten Haken der Zwischensicherung erreichen konnte.

Sie war beim Vorstieg von ihrer Partnerin, einer 37-jährigen Deutschen, gesichert worden. Ein Notarzthubschrauber flog die Alpinistinnen ins Tal.

Kletterin stürzt am Traunstein ab

Die beiden Frauen hatten bereits die Klettertour am "Gmundnerweg" absolviert. Anschließend wollten sie über den Südwest-Grat weiter aufsteigen. Nach dem Unglück konnte die 31-Jährige wegen ihrer Verletzung weder weiter klettern noch selbstständig absteigen. Die Deutschen alarmierten die Einsatzkräfte. Sie wurden mittels Tau vom Rettungsteam des Hubschraubers geborgen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 04:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/gmunden-kletterin-stuerzt-am-traunstein-ab-112818763

Mehr zum Thema