Jetzt Live
Startseite Grenznah
Mann stark betrunken

Polizisten in Gmunden mit Pistole bedroht

Beamte finden zahlreiche Waffen

Pistole, Waffe, Schuss, SB APA/ROBERT JÄGER
Nach dem Öffnen der Haustür streckte der Mann den einschreitenden Polizisten eine Schreckschusswaffe entgegen. (SYMBOLBILD)

In Gmunden bedrohte ein 41-Jähriger einschreitende Polizisten mit einer Schreckschusswaffe. Der Betrunkene gab an, Verbrecher an der Eingangstür erwartet zu haben, teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Der Vorfall ereignete sich gegen 21.15 Uhr. Die Polizisten sollen sich beim Klopfen an der Eingangstür mehrfach als Polizeibeamte zu erkennen gegeben haben. Vor dem Haus seien zudem zwei Streifenwagen abgestellt gewesen.

Gmunden: Polizisten mit Waffe bedroht

Nach dem Öffnen der Haustür streckte der Mann den einschreitenden Beamten eine Schreckschusswaffe entgegen, die er in einem Holster neben dem Türstock griffbereit verwahrt haben dürfte. Der 41-Jährige vermutete Verbrecher an der Eingangstür, rechtfertigte er gegenüber den Polizisten sein Vorgehen.

Schusswaffen, Messer und Schwert entdeckt

Im Haus fanden die Polizisten weitere Schreckschusswaffen in geladenem Zustand sowie mehrere Wurfmesser und ein Schwert. Ein bei dem 41-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden durchgeführter Alkotest verlief mit 1,74 Promille positiv. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann festgenommen. Anzeige wird erstattet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.05.2022 um 02:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/gmunden-polizisten-mit-pistole-bedroht-111255244

Kommentare

Mehr zum Thema