Jetzt Live
Startseite Grenznah
Ennstalstraße

Grimming-Brücke für Verkehr freigegeben

Erleichterung für Transit in Steiermark

Erleichterung für den Verkehr auf der Ennstalstraße zwischen Schladming und Liezen (Steiermark): Die Grimmingbrücke ist nach zwei Jahren Bauzeit nun befahrbar.

Ziemlich genau zwei Jahre nach Baubeginn ist am Mittwoch die obersteirische Grimmingbrücke für den Verkehr freigegeben worden. Das 135 Meter lange Bauwerk ist Teil des neugestalteten Verkehrsknotenpunkts Trautenfels. "Mit dem heutigen Tag ist dieser Staupunkt auf der B320, der Ennstalstraße, endgültig Geschichte", meinte Verkehrslandesrat Anton Lang (SPÖ) bei der Eröffnung. Das Gesamtprojekt soll heuer im Juli fertig sein und kostet 13,8 Millionen Euro.

Umleitung auf Ennstalstraße

Bis zur endgültigen Fertigstellung gibt es noch viel zu tun: "Nachdem der Verkehr nun über die Brücke läuft, hat die Ampelanlage endgültig ausgedient und kann entfernt werden. Der größte Brocken ist sicherlich noch die Errichtung der Rampe Schladming. Für die nächsten maximal fünf Wochen wird der Verkehr von Aussee kommend Richtung Schladming über die B75 umgeleitet, die Einmündung in die B320 erfolgt in Espang", erklärte Rainer Kienreich, Leiter der Baubezirksleitung Liezen.

Grimmingbrücke aus Spezialmaterial

Die neue Grimmingbrücke ist ein sogenanntes integrales Bauwerk. Dabei wurde auf Lager und herkömmliche Fahrbahnübergangskonstruktionen verzichtet. Die Verformungen des Bauwerks werden durch Ultra High Performance Fiber Reinforced Concrete (UHPFRC)-Platten an den Brückenenden so aufgenommen, dass die Straße keinen Schaden nimmt. Bei dem Material handelt es sich um mit speziellen Fasern verstärkten Beton. Die Anwendung für Brückenübergänge wurde vom Institut für Betonbau der TU-Graz, den ÖBB und der Abteilung 16 des Landes entwickelt, hieß es in einer Aussendung.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.06.2021 um 02:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/grimming-bruecke-fuer-verkehr-freigegeben-103696804

Kommentare

Mehr zum Thema