Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Großbrand auf landwirtschaftlichen Anwesen

Ein Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Mattighofen forderte die Feuerwehr am Mittwoch. Aktivnews
Ein Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Mattighofen forderte die Feuerwehr am Mittwoch.

Zu einem Großbrand mit 110 Einsatzkräften kam es am Mittwochvormittag auf einem landwirtschaftlichen Anwesen  in Maria Schmolln (Bezirk Mattighofen).

Gegen 11.15 Uhr wurde die Feuerwehr in Maria Schmolln wegen einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Leitnerseck alamiert. 110 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr eilten zum Einsatzort und sicherten zunächst die angrenzenden Gebäude ab, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Entsorgte Asche sorgte für Großbrand

Es mussten Löschwasserleitungen über 1,7 Kilometer Länge hergestellt werden, um das Feuer zu bekämpfen. Der nahegelegene Löschteich reichte nur begrenzt aus, auch Tankfahrzeuge kamen zum Einsatz. Die schlechten Witterungsverhältnisse und der  immer wieder auffrischende Wind, erschwerten die Löscharbeiten zunehmend. Das Gebäude ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt, die Feuerwehr konnte den Brand bekämpfen und ein Übergreifen auf umstehende Gebäude verhindern. Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, wurde der Brand durch entsorgte Asche ausgelöst. Der durch den Brand verursachte Sachschaden steht derzeit noch nicht ziffernmäßig fest.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 04:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/grossbrand-auf-landwirtschaftlichen-anwesen-45069550

Kommentare

Mehr zum Thema