Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Großbrand in Schloss: Einsatz in Altmünster dauert an

Nach dem Großbrand im als Internat genutzten Schloss Ebenzweier in Altmünster (Bezirk Gmunden), der Montagmittag ausgebrochen war, standen die Feuerwehren am Mittwoch nach wie vor im Einsatz. Immer wieder flackern bei den Aufräumarbeiten Glutnester auf, hieß es beim Landesfeuerwehrkommando, der Einsatz könne bis zu einer Woche dauern. Zur Schadenshöhe gab es noch keine Schätzung.

Der Brand wurde laut Brandermittlern von einer im Rosengarten weggeworfenen Zigarette ausgelöst. Wer sie dort entsorgt hat, war unklar. Eine mit Efeu bewachsene Säule hatte Feuer gefangen und zu einem Vollbrand geführt. Alle Schüler und Lehrer konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Für etliche Jugendliche, die in dem Gebäude untergebracht waren, wurden bereits Ausweichquartiere gefunden, weitere werden aber noch benötigt. Insgesamt standen seit Montagmittag 27 Feuerwehren aus dem Süden des Bundeslandes mit knapp 500 Helfern im Einsatz.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.09.2021 um 07:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/grossbrand-in-schloss-einsatz-in-altmuenster-dauert-an-52032325

Kommentare

Mehr zum Thema