Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Großeinsatz nach Bombendrohung in Freilassing

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort. (Symbolbild) Bilderbox
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort. (Symbolbild)

Große Aufregung herrschte am Samstagnachmittag im benachbarten Freilassing (Lkr. BGL). Wegen einer Bombendrohung musste eine McDonald’s-Filiale in der Sägewerkstraße evakuiert werden. Nach etwa eineinhalb Stunden konnte Entwarnung gegeben werden.

Wie die bayerische Polizei in einem kurzen Statement bestätigte, habe es gegen 15.15 Uhr eine telefonische Bombendrohung gegeben.

McDonald's-Filiale in Freilassing evakuiert

Die Restaurantbesucher seien daraufhin ins Freie gebracht und das Areal großräumig abgeriegelt worden. Ein Polizist habe daraufhin mit einem Sprengstoffhund das Lokal abgesucht. Um 16.45 Uhr konnte schließlich eine erleichternde Nachricht gemeldet werden: Es wurde laut Polizei nichts gefunden. Auf Twitter kursieren Bilder und Videos des Einsatzes.

Ermittlungen nach Bombendrohung laufen

Weitere Ermittlungen seien noch im Gange, hieß es gegen 17 Uhr abschließend von der Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 08:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/grosseinsatz-nach-bombendrohung-in-freilassing-57289156

Kommentare

Mehr zum Thema