Jetzt Live
Startseite Grenznah
Hinweise erbeten

Hundehasser legt Köder in Gmunden aus

107092_.jpg Bilderbox
In Gmunden entdeckte eine Hundehalterin die mit Schrauben gespickten Köder (Symbolbild). 

Schrauben versteckte ein bislang unbekannter Täter in zwei Hundeköder in Gmunden (Bezirk Gmunden). Eine 46-jährige Hundehalterin entdeckte die sie gerade noch rechtzeitig.

Der Täter steckte laut Polizei Oberösterreich eine Schraube in eine Frankfurter Wurst und umwickelte eine weitere mit Toastschinken. Zumindest diese zwei "Fallen" wurden dann auf einem Grünstreifen vor einem Haus im Bereich Cumberlandpark platziert.

Hund frisst Köder mit Schrauben

Donnerstagabend ging eine 46-Jährige aus Gschwandt mit ihrem Hund in der Gegend spazieren. Der Hund versuchte das Wurststück zu fressen, die Hundehalterin bemerkte die Schraube jedoch noch und konnte sie dem Tier noch aus dem Maul nehmen. Der Vierbeiner wurde nicht verletzt. Die Frau bemerkte dabei auch noch die zweite Schraube, welche mit Toastschinken umwickelt war.

Polizei Gmunden bittet um Hinweise

Zweckdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Gmunden unter der Telefonnummer 059133 4100 entgegen.

Aufgerufen am 19.03.2019 um 08:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/hinweise-erbeten-hundehasser-legt-koeder-in-gmunden-aus-63176746

Kommentare

Mehr zum Thema